PFLEGE-SPEZIAL

Pflegevorsorge

  Erfassung des Zeitaufwands

Pflegebedürftigkeit

Die Feststellung einer Pflegebedürftigkeit  im Sinne der gesetzlichen Regelung wird für gesetzlich Versicherte durch den Medizinischen Dienst der Krankversicherung und bei privat Versicherten durch die Medicproof GmbH durchgeführt. Maßstab für die Einstufung ist der notwendige zeitliche Aufwand für die Grundpflege. Mit dem folgendem Rechner können Sie in etwa abschätzen, ob der notwendige Zeitaufwand für das Erreichen einer Pflegestufe reicht.

Neben dem hier zur Verfügung gestellten Rechner, können Sie hier eine kurze Übersicht zu den aktuellen  Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung erfahren (z.B. Tagespflege, etc.). Ausführlicher - wenn auch nicht immer ganz aktuell - verweisen wir gerne auf die ausführliche Darstellung bei Wikipedia.







Zu 1:

Hier können Sie exemplarisch die voraussichtlich benötigten Hilfeleistungen und Verrichtungen durch einen Pflegedienst erfassen.

So können Sie die ungefähren Kosten und den für die Grundpflege notwendigen Zeitaufwand in Minuten errechnen.

Wir haben uns bei dem Rechner auf die Erfassung der Grundpflegezeiten beschränkt, damit abgeschätzt werden kann, ob die Pflegestufe 1 in Reichweite ist. - Damit die 90 Minuten Gesamtpflegezeit, die zur Pflegestufe 1 notwendig sind, erreicht werden, müssen auf die Grundpflege z.B. noch hauswirtschaftliche Hilfeleistungen hinzugerechnet werden (z.B. Wohnung reinigen, Kleidung waschen etc.).

Wenn Ihnen dies zu aufwändig ist, dann können Sie Punkt 1 überspringen. Bei Auswahl der Pflegestufe (Punkt 3) wird dann ein pauschaler Wert eingesetzt. Dieser Wert liegt an der unteren Grenze der tatsächlichen Kosten.




Zu 2:

Da zur Bewilligung einer Pflegestufe -auf den Tag verteilt - mehrer Hilfeleistungen notwendig sind, würden mit dem markieren von "weniger als zwei Verrichtungen" die Schwelle zu Pflegestufe 1 nicht überschritten; folglich werden dann auch keine Leistungen durch die gesetzliche Pflegeversicherung angezeigt.





Zu 3:

Wählen Sie jetzt eine Pflegestufe aus. Mit der Auswahl wird auch die notwendig Anzahl von Minuten bei der Grundpflege angeben. Gleichen Sie die Zahl mit der unter 1 erechneten Minuten ab. Zu der Gesamtpflegezeit würden die Zeiten (in Minuten) zugerechnet werden, die etwa für hauswirtschasftliche Dienste wie Reinigung von Kleidung und Wohnung aufgewendet werden müßte.


Zu 4:

Hier sehen Sie die Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung.






Zu 5:

Tragen Sie hier die Summe ein, die Ihnen im Monat frei zur Verfügung steht. - Bei einer Heimunterbringung fällt z.B. die Wohnungsmiete weg, so dass ggf. hier ein höherer Eigenbetrag einzutragen wäre. Die Berechnung für Ehepaare fragen Sie bitte gesondert bei uns an.

Als Ergebnis erhalten Sie die Höhe Ihrer Pflegelücke, sofern vorhanden!


Zu 6:

Die Summen für die Finanzierung von Pflegeleistungen sind erheblich. - Auf Dauer wird die Qualität der Pflege noch stärker als heute vom eigenen Geld abhängen.










Zu 7:

Die Pflegelücke richtig zu schließen, ist eine komplexe Aufgabe. Wir beraten Sie gern.


 Ihre individuelle Anfrage

pflegecheck formular

Senden Sie uns Ihre Anfrage. Wir senden Ihnen ein individuelles Angebot zurück. Verpflichtungen entstehen hieraus nicht. Wenn es bei der bloßen Anfrage bleibt, gewährleisten wir, dass die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten nicht an Dritte weitergegeben werden.





weiter